8.12.12

In wenigen Worten

Die Zeit ist mal wieder knapp. Immer wieder im Dezember, wenn eigentlich alle Zeichen auf Rückzug stehen, ist der Terminkalender voll und ich schaffe es nicht, diesen Monat mal ruhiger zu gestalten.


  • Die Arbeit - nicht mehr als sonst, aber auch nicht weniger
  • Weiterbildung - nicht nur die Termine, sondern auch die Vorbereitung, Nachbereitung. Und das Thema ( Bindung) kognitiv und emotional anstrengend
  • So Vorweihnachtsgedöns - kommt eh irgendwie zu kurz, das Basteln und Backen, Lesen und Geheimnissen
  • Singen - eine Ausgleich, eine Entspannung, eine Freude. Aber zwei Chöre mit drei Konzerten an zwei aufeinanderfolgenden Wochenenden plus diverse Extraproben - viel Zeit, die woanders fehlt
  • Seltene Besucher, mit denen ich gern viel Zeit verbringe (die woanders fehlt...)
  • dazu ein paar Arztbesuche, Elternunterstützung, kleine Hilfen
  • zu wenig auf dem Fahrrad, zu wenig Schlaf - also zu müde und weniger schnell und effektiv als sonst oft. Und trotz der Müdigkeit am Tag finde ich Abends nicht in den Schlaf. 
Naja, nichts wirklich Aufregendes also. Trotzdem wenig Zeit, Dinge fertig zu stellen, dich ich dann hier zeigen könnte. Wenig Muße zu bloggen und mich im Internet herumzutreiben. 

Die nächste Woche beschert mir immerhin einen freien Tag - Plätzchen backen steht an erster Stelle der Warteliste. 

Kommentare:

  1. liebe christine,
    was machst du den für eine weiterbildung bezüglich bindung?
    liebe grüße
    annette

    AntwortenLöschen
  2. Verstehe ich gut, ging mir auch mal so. Dann habe ich einiges ganz einfach gestrichen - und - es ist nichts passiert. Mir ging es besser.

    Man muss auch mal nein sagen und man muss Prioritäten setzen, sonst wird man krank.

    Internet ist Nebensache, das kann wirklich warten.

    Pass auf dich auf, Brigitte

    AntwortenLöschen