30.3.15

Regentage

Ich habe Urlaub. Viel Zeit für all das was ich schon immer mal machen wollte...

Davor war noch der unten angekündigte Markt. Ich habe zwar nur zwei Paar meiner Socken verkauft - aber es hat ganz viel Spaß gemacht. Am Stand war richtig viel los - sicher auch, weil wir fast ständig am Spinnrad bzw. an der Spindel beschäftigt waren. Das hat viele Menschen ins Gespräch gelockt - und gar nicht so wenige gingen mit einer Spindel und einem Kammzug.

Ein Eindruck vom Stand:




Kurz vor Ende habe ich mich dann infizieren lassen - mit Nadel und Faden und Schwarzstickerei - das finde ich ausserordentlich faszinierend und werde es auf jeden Fall weiter ausprobieren. 

Die Urlaubswoche begann dann mit herrlichem Wetter und dem 80. Geburtstag des Schwiegervaters. Für mich mit früh aufstehen und dem Herrichten zahlreicher Canapées für den Sektempfang am Vormittag. Das hat richtig Spaß gemacht - ab und zu ein Catering ist gar nicht so schlecht.

Die folgenden Tage widmete ich meinem Zimmer, das ja immer wieder Zwischenlager bei diversen Räum- und Umräumaktionen war. Jetzt soll es allmählich wirklich mal "meins" werden. Ein Bücherregal mit Türen, ein Regal zum Sideboard umgewidmet - so sind alle Bücher und ganz viele Utensilien verstaut und es sieht trotzdem aufgeräumt aus. Die Türen werden noch verziert mit einem Fotoposter (gerade in Lieferung). Ein Ausflug zum gelben Möbelhaus half bei Aufbewahrungs-Kleinmöbeln, Regalboard und Schnickschnack. Jetzt muss nur noch das rote Sofa abgeholt werden (ja, es steht immer noch da und keiner will es haben...). Bilder dürfen so nach und nach kommen, ich werde wohl auch ein paar meiner eigenen Zeichnungen an die Wand hängen.  

Nächstes Projekt: Weben! Den Webrahmen habe ich schon vor dem Urlaub von einer Freundin ausgeliehen und mich die letzten Tage damit vertraut gemacht. Erstaunlicherweise hat mich das Schären und Aufziehen der Kettfäden weniger Nerven gekostet als befürchtet. Ich habe jede Menge Reste verwebt, ein kleines letztes Stück fehlt noch. Und dann bin ich gespannt, wie sie das Gewebte nach dem Abnehmen und waschen verhält. Geburtstagswunsch in diesem Jahr auf jeden Fall: ein eigener Webrahmen.

Strickend wächst nach den Kindersöckchen für den Markt jetzt wieder die Jacke Aiolos. Beide Ärmel sind fertig und ich stricke so am Körper vor mich hin.

Ein paar Bilder gibt es von gesponnenem Garn: Das Gelb ist endlich fertig - und wird auf jeden Fall überfärbt. Denn Gelb will ich nicht tragen, aber das Garn ist so schön geworden und wunderbar für ein Lace-Tuch geeignet - es wird wohl grün werden. 
Ein frisches Frühlingsgrün spinne ich auch gerade und das ist ein großes Vergnügen: Falkland/Seide und BFL/Seide von Melinoliesl.



Ein paar Regentage verbringen wir mit dem Ältesten Sohn und dessen Freundin am Chiemsee - nach langer Zeit mal wieder. Der immer gleiche Blick, bei Regenwetter in der Morgendämmerung - immer wieder schön.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen