10.6.10

Nur kurz

Mehr ist grad nicht möglich. Aber immerhin ein paar Bilder.

Vom ersten Selbstversponnenem
Die Wolle ist vielleicht Merino, jedenfalls sehr weich und für mich war sie schwer zu verspinnen, weil ich so gern ein dünnes Fädchen spinnen wollte und dafür die Wolle eben zu weich oder die Spindel zu schwer oder ich zu ungeschickt war.

Vom zweiten Selbstversponnenem

Das finde ich schon ziemlich gelungen. Wensleydale, gefärbt von der Zauberwiese. Nicht so weich, dafür gelang auch mit meiner Anfängerspindel ein wirklich dünner Faden. Ich bin zufrieden und geradezu im Spinnwahn. Das sind jetzt ca. 40g und damit war die Spindel beim Verzwirnen auch wirklich voll. Insgesamt habe ich von der Wolle 140g - da kann ich ja dann vielleicht schon wirklich was Schönes draus stricken. (Verzwirnt hat der Faden etwa die Stärke von vierfädigem Sockengarn).

Vom Knit-n-sip-Päckchen.

Ist unterwegs und wird hoffentlich Gefallen finden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen