8.11.11

Sofatage

und fast Ferien, ein gutes Hörbuch und Ignorieren der immer wieder mal schmerzenden Schulter - schwups sind ein paar Strickwerke fertig geworden.

Ich habe mal ein wenig der ständig zunehmenden Reste verstrickt - zu einem Cowl und einem Paar Pulswärmer. ein Experiment, denn ich war mir nicht sicher, ob die Sockenwolle dafür nicht zu kratzig ist. Ist sie nicht - auch ich kann es ganz gut tragen, die Pulswärmer sogar sehr gut. Doch beides darf einen anderen Abnehmer finden. Beides ist aus doppelter Sockenwolle gestrickt, der Cowl in einem einfachen Rippenmuster. Angeschlagen habe ich dafür 180 Maschen - es hätten noch ein paar mehr sein dürfen, dann könnte man ihn auch doppelt um den Hals schlingen. Die Pulswärmer haben zum Rippenmuster einen Zopf zur Zierde bekommen. Für einen weichen Abkettrand habe ich zwei Reihen vor Schluß noch einige Maschen zugenommen. So entsteht nicht wirklich eine Rüsche, aber sie sind angenehm dehnbar über die Hände zu schieben.



Schon seit Januar liegt die orangene Marino-Wolle im Regal, fest eingeplant für Meret (kostenlose Anleitung), die dann an die Nachbarstocher  verschenkt werden soll. Ein verspätetes Geburtstagsgeschenk sollte es werden. Jetzt naht der nächste Geburtstag - und endlich ist sie aus dem Planungsstadium in ein fertig Projekt verwandelt worden. Es hat nicht mal zwei Stunden gedauert und sie war fertig! Schöne Mütze, gute Passform - da werde ich auch noch eine für mich stricken. Hier umspannt sie einen Teller und zeigt sich in voller Schönheit. 


Das Hörbuch, das grad fast ständig auf meinen Ohren sitzt: die Waringham-Saga von Rebecca Gablé. Fortunas Lächeln und Hüter der Rose sind fertig gehört. Der dritte Teil - Spiel der Könige - bereits aufgespielt, aber grad habe ich nicht so viel Zeit und überlege auch noch, ob ich mir den Rest für die lange Autofahrt in den Urlaub aufspare.

1 Kommentar:

  1. Reste verstricken, das mache ich mittlerweile auch! Ich werde mich als nächstes an ganz simple Pulswärmer machen. Das wäre doch gelacht, wenn ich das nicht auf die Reihe bekäme. Das Muster der Mütze finde ich ganz schön, auch die Mütze natürlich.

    Hörbuch - das kann ich nicht beurteilen, habe noch nie eines gehört, ich lasse mir mal eines schenken. Ansonsten lese ich andauernd.

    Schicke dir einen lieben Gruß nach München, erst am Sonntag war ich wieder dort, Brigitte

    AntwortenLöschen