25.1.13

Wochenende!

Hurra!

Begonnen im Café Solo mit der liebsten Strickfreundin. Das  Boshi-Mützen-Geschenk in Lieblings-Frühlingsfarben muss ich noch ablichten, aber sie hat schon ganz wunderbar meinen Kopf gewärmt auf dem Heimweg. Danke Helga!
Und gleich setzen wir dein Einzug ins Wochenende fort mit gemeinsamen Lasagne-Essen, wofür ich heute auf das Stricktreffen verzichte (hatte ich ja quasi schon im Miniformat). Wird eben daheim gestrickt, voller guter Vorsätze die Lintilla fertig zu stellen.
Die nächsten Projekte sind schon in der Warteschleife. Meine Mutter wünscht sich einen Schal - und wie so häufig das Mysterium: trotz ergiebiger Wollvorräte ist dafür nicht das richtige Garn im Keller. Ich muss also tatsächlich einkaufen gehen...

Sonst wie immer  - Freitags zerreiß ich einfach nicht mehr viel, selbst wenn ich gleich nach der Arbeit heim fahre. Da ist mein ganzer Organismus irgendwie völlig auf Freizeit und Müßiggang eingestellt. Dabei hätte ich echt was zu tun, geistige Arbeit ist angesagt und eine Präsentation vorzubereiten. Morgen dann. So richtig mit Arbeitsplan, sonst wird das nix.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen