19.7.15

Wochenende

Immer noch ist es heiß heiß heiß. Aber zumindest war es die meisten Tage nicht so feucht-heiß und das vertrage ich einfach besser. So war mir zwar heiß und schwitzig aber nicht schwindlig.
Richtig Sommer eben.

Zum Radfahren ist es mir allerdings zu heiß und sonnig. Ich müsste immer in der größten Mittagshitze auf sonnigen Straßen von einem Arbeitsort zum anderen fahren - das sind doch über 10 km. Ich bin zu sonnenempfindlich dafür. Schade, denn morgens und abends wäre es einfach wunderschön.

Jetzt am Wochenende wechselte es allerdings zu feuchtheiß und schwül. Da genieße ich dann vormittags die schattige kühle Terrasse auf der Westseite des Hauses und bleibe über Mittag lieber drin.

Der Garten erfreut mich jetzt nicht mehr mit Himbeeren, aber mit herrlich blühender Hortensie und Funkie.




Die zweite Woche Tour de Fleece machte die zweite Spule voll - immerhin. Und ich habe begonnen zu  Zwirnen - da habe ich mich schon die ganze Woche drauf gefreut. Das fertige Garn gefällt mir auf der Spule schon gut. Endgültig zeigt es sich ja immer erst wenn es gewaschen ist und locker im Strang liegt, doch ich denke es wird richtig schön. Ob es sich allerdings für den Hanami-Shawl eignet für den ich es geplant hatte wird sich zeigen müssen. Es könnte zu unruhig sein sowohl in den Farben als auch von der Struktur her.




Im April begonnen, vorgestern fertig gestellt - wie können ein paar so kleine Söckchen (Größe 26) nur so lange auf den Nadeln liegen bleiben! 


Dann gibt es noch ein Bild vom Abschieds- und danke-für die Einladung-Strauß, den das Team gestern der Chefin überreichte - ich finde den wunderschön!


Und eines von meinem heutigen Mittagessen: Glasnudelsalat mit Erdbeeren und Hähnchenfleisch (Ersatz für nicht vorhandene Garnelen). Unglaublich wohlschmeckende Kombination von Koriander, Ingwer und Erdbeeren - sehr überraschend und eine Wiederholung wert.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen