30.6.12

Urlaubseindrücke - Stadt


Wien - vor über zwanzig Jahren waren wir zum letzten Mal dort. Davor auch schon ein paar Mal. Der Beste Ehemann ist damals keinesfalls in eine Gemälde-Galerie gegangen. Und auch nur in wenige ausgewählte Museen.
Das ist heute anders. Zum Glück. Denn es war heiß! Nachts beim Spazieren gehen durch die Stadt zeigte die Temperaturanzeige irgendwo noch 30° C an - um 23.30 Uhr. Und die Galerien und Museen sind klimatisiert - welch ein Genuss, um zwischendurch etwas abzukühlen. Das Hotelzimmer verfügte ebenfalls über eine Klimaanlage, so dass eine kleine Siesta am Nachmittag uns immer wieder fit machte für den Abend.
Wir waren wieder beeindruckt - eine tolle Stadt. Ich konnte mich gar nicht satt sehen an den wunderschönen Fassaden. Und obwohl wir ganz viel unterwegs waren, haben wir natürlich mal wieder nur einen Bruchteil gesehen.
Gewohnt haben wir relativ zentral in Leopoldstadt, nahe am Praterstern. Das würde ich beim nächsten Besuch wieder so machen, hat sich sehr bewährt und das Viertel hat mir gefallen.

Hier in loser Folge einfach ein paar Bilder und Eindrücke.



 Am ersten Abend beim Spazieren durch"unser" Viertel auf dem Karmeliter-Markt gelandet und dort auch gleich ein kleines Abendessen genommen. 

 Public Viewing am Donau-Kanal unter der Salzbrücke. Im Vordergrund White Raven, der uns begleitet.

Stephansdom - leuchtend vor dem mittlerweile dunkelblauen Himmel


Der nächste Tag beginnt am Belvedere. 


Nach der Gemäldesammlung durch den hitzeflirrenden und schattenlosen Garten. 



Fiaker

Aber wir gehen zu Fuß und verdienen uns das Mittagessen - Wiener Schnitzel im Fliglmüller (gemütlicher in der Bäckergasse als in der Wollzeile). So groß, dass wir geteilt haben und mit sehr sehr feinem Kartoffelsalat. 
Dann Siesta im klimatisierten Hotel.

 Nachmittags nach Schönbrunn. Einer der Brunnen im Garten. Trotz schattiger Wege war die Hitze lähmend.


Das Schloss

Vom Neptunbrunnen aus

 Gloriette - mit aufziehenden Gewitterwolken

 Vorderseite Schloß

Und zum Abschluss des Tages das andere Public Viewing - bei tröpfelndem Regen Live-Übertragung aus/an der Oper - Lucia di Lammermoor von Donizetti.

Kommentare:

  1. Schön, meine Heimat mit deinen Augen zu sehen. Eröffnet neue Perspektiven.
    Einen angenehmen Sonntag für dich!

    AntwortenLöschen
  2. Hallo meine Liebe, würdest du mit den Namen eures Hotels verraten? Ist zwar erst für nextes Jahr, aber mein letzter Aufenthalt ist auch schon 20 Jahre her...
    GlG von antje - gerade noch in Vancouver

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na klar. Das ist das Hotel Wilhelmshof in der kleinen stadtgasse 4. www.derwilhelmshof.com. LG, christine

      Löschen