27.2.13

Frühstück

Seit letztem Sommer frühstücken wir anders.
Anstelle von Brot (ich) oder süßen Flakes (der Beste Ehemann) gibt es gesundes Müsli.
Meist ist es der Beste Ehemann, der mehrere Sorten Obst kleinschneidet. Dazu 2 Esslöffel Haferflocken, Joghurt und ein klein wenig Ahornsirup. Frisch, fein, ausreichend bis zum Mittagessen.
Aber kalt. Das ist mir schon die ganzen schneereichen und frostigen Tage nicht sooo angenehm. Aber jetzt, in meinem Erkältungszustand mag ich dieses kalte Frühstück gar nicht.

Da war die Inspiration von Cucina Casalinga gerade recht - Haferbrei ist zwar mit unangenehmen Kindheitserinnerungen belegt, aber diese Variante machte Lust, es einfach mal wieder zu probieren mit Brei. Und siehe da - es wird nicht meine Leibspeise werden, aber es ist ein angenehmes warmes Frühstück, wenig Aufwand und schnell gemacht.

Ich habe die Milch mit Wasser gestreckt, den Zucker weg gelassen, Akazienhonig durch Ahornsirup und Rosinen durch Cranberries ersetzt.

Meine Variation:

100ml Milch
150 ml Wasser
35g Haferflocken
Prise Salz

Aufkochen und bei geringer Hitze quellen lassen. Orange filetieren, mit Cranberries, dem aufgefangenen Saft und einem kleinen Schuss Ahornsirup vermischen.

Kommentare:

  1. Das kenne ich. Mein Enkel mit englischer Mutter mag das eine wie das andere sehr. Und tatsächlich ist im Winter die warme Version angenehmer.

    Es ist auch eine Angelegenheit der Zeit, jetzt, da wir beide zuhause sind, gibt es immer zum Frühstück frisches Obst (bevorzugt) oder frisch gepressten Saft. Das tut gut und hält eine ganze Weile vor.

    Doch vom letzten Besuch der Enkel haben wir noch viel Müsliwerk da, das wird aufgegessen.

    Liebe Grüße, Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Christine,

    ja das stimmt, Haferbrei kenne ich auch noch aus Kindertagen...und finde ihn gar nicht so schlecht. Auch ich brauche einen warmen Start in den Tag, besonders im Winter, das tut gut.
    Es kostet ein bisschen Überwindung in der Früh Obst klein zu schneiden, besonders wenn man (wieder) mal spät dran ist, aber das macht nichts. So hat man seine Vitamine für den Tag schon morgens intus.

    wünsche dir noch ein schönes Wochenende
    Gabriele

    Ich fand dich über Cosmea49/Brigitte

    AntwortenLöschen