13.6.11

C wie (A) Coruna

Für das C muss ich auf das Archiv zurückgreifen. Aber immerhin auch ein Lieblingsplatz. Dass mein Bruder dort lebt sorgt dafür, dass ich immer wieder dort hin fahre.

Die Stadt heißt  A Coruña. Sie liegt im nordwestlichen Zipfel von Spanien, bedeutende Hafenstadt an der galizischen Küste, Hauptstadt der Provinz Coruña. Schon zur Zeit der Phönizier, Kelten und Römer wurde der geschützte Hafen genutzt, der "torre de Hercules" ist Weltkulturerbe - das Fundament stammt noch aus der Römerzeit. Bedeutung erlangte die Stadt im 14. und 15. Jahrhundert als Zielhafen der Jakobspilger. Legende Heldin und Symbol der Freiheit ist Maria Pita, die Ende des 16.Jahrhunderts die Freibeuter um Sir Francis Drake bekämpfte. Ihr ist der große Platz gewidmet. Jährlich im August  findet ein großes Festival statt - Fiestas de Maria Pita - zahlreiche Veranstaltungen, Konzerte, Mittelaltermarkt, Festumzüge, ein großes Feuerwerk über der Bucht und als krönender Abschluss ein großes Konzert auf der Plaza mit dem galizischen Staatsorchester - Eintritt frei. Immer wieder ein tolles Erlebnis!
Amancio Ortega, der Gründer von Zara, kommt aus Coruña und hat dort sein erstes Geschäft eröffnet.

Was gefällt mir besonders?
Die Lage von A Coruña auf einer Halbinsel, auf drei Seiten vom Meer umschlossen.
Der Paseo, auf dem man die Halbinsel umrunden kann.
Die Klippen und das wilde Meer mitten in der Stadt.
Der Stadtstrand.
Die Plaza Maria Pita.
Die Bars und Cafes.
Die Fiesta Maria Pita.
Pulpo und andere Tapas. Aber Pulpo besonders.
Die Galerias.

Kommentare:

  1. Wieder ein wunderschöner Beitrag zum GEO-ABC, der ganz sicher auf meiner "da-will-ich-mal-hin"-Liste gespeichert wird!
    Vor allem die Steinfiguren auf dem Küstenstreifen faszinieren mich, da sie mich an die Osterinseln erinnern.

    Liebe Grüße

    Quizzy

    AntwortenLöschen
  2. Ein interessantes und auch schönes C! Hab dazu gelernt!

    Lieben Gruss, Brigitte

    AntwortenLöschen