22.4.14

Im Garten


Der kriechende Günsel


und die Schachbrettblume

Vor dem Haus blühen Bärlauch und Traubenhyazinthen. Der Pulsatilla habe ich wohl letztes Frühjahr mit dem Umpflanzen den Garaus gemacht. Die Pfingstrosen haben schon dicke Knospen, die Maiglöckchen auch. Und der Mohn treibt immerhin viele viele Blätter. Zitronenmelisse und Minze haben sich auch toll entwickelt - der Salbei ist unverständlicherweise verkümmert, auf den Lavendel warte ich noch gespannt.

Viel gemacht habe ich noch nicht - einmal im hinteren Beet für ein wenig Ordnung gesorgt. Da haben sich die Helleborus verausgabt, der Farn kommt nicht wieder, dafür hat mich die Schachbrettblume überrascht - die hatte ich ganz vergessen. Die kleinen Polsterstauden sind in den Startlöchern und kurz vorm Blühen, die Hortensien treiben aus - ob sie in diesem Sommer reichlicher blühen werden?

Und der Zwetschgenbaum wurde ein wenig spät, dafür recht radikal zurück geschnitten. Mal schaun, wie er es vertragen wird.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen