17.2.11

Orange

Monatsfarbe fürs verstricken aus dem Vorrat ist Orange. Da gab es zwei im Knäuel gefärbte Stränge Merino-Wolle, die ich sicher nicht für Socken verwenden würde und wegen der Farbe auch nicht in ein Tuch verwandeln würde. Für welchen Zweck habe ich eigentlich diese Wolle gefärbt?
ravelry ermöglich ja eine komfortable Suche - Wollstärke und Lauflänge eingeben, eventuell noch eine Einschränkung wie z. B. das Alter - und schon erscheinen in der Regel seitenweise Modelle. Ich habe mal auf Baby und Kind beschränkt und so kam ich zum Little Sister Dress. Klare und einfache Anleitung für ein Baby/Kleinkind-Kleidchen ganz ohne Naht. Genau richtig für diese Wolle.

Da ich ja in zwei Knäueln gefärbt hatte und diese Knäuel-Färbungen ja sehr an Farbintensität variieren habe ich gleich mit beiden Knäueln gestrickt. So habe ich durch einen Fadenwechsel in jeder Reihe einen recht gleichmäßigen Farbverlauf erreicht.

Das Garn war fürchterlich zu verstricken - die vielen Fäden sind extrem schlecht verzwirnt und spalteten sich ständig. Dass ich auch nur eine alte, wirklich alte, Metall-Rundnadel in der gewünschten Stärke zur Verfügung hatte, deren Spitze irgendwie rau ist, machte die Sache nicht besser. So wurde ein Strickstück, dass eigentlich unkompliziert nebenher läuft zu einer Aufgabe, die hohe Aufmerksamkeit erforderte.
(Nadeln und restliche Wolle landeten übrigens bereits im Müll...)

Das Ergebnis gefällt mir - es ist ein nettes Kleidchen für ein ca. 18 Monate altes Kind geworden. So wie es aussieht und auch viele zum Modell schreiben, kann es lang getragen werden - erst als Kleid, dann als Pullunder. Der Farbverlauf gefällt mir und für ein Kind finde ich dieses leuchtende Gelb-Orange auch sehr geeignet.

Fakten:
Merino-Wolle zum Selbstfärben von der Maschenschmiede; gefärbt im Knäuel mit Ashford und Ostereierfarben. Nadeln 2,5
Modell Little Sister Dress; 18 Monate
Verbrauch: 160g

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen