24.4.12

Freier Tag

und müder Tag - wie gelähmt bin ich heute. Das Wetter ist auch gruslig - ich hoffe, das letzt Aufbäumen des Winters bevor es zumindest die nächsten Tag warm und schön wird.

Ich könnte nur schlafen heute - doch dazwischen kommen diese Vermietangelegenheit und ein bisschen Bürokram und die Vorbereitung für den Elternabend. Der Tag ist frei, der Abend belegt...

Sehnsucht nach draußen sein, Wärme und Sonne und vielen freien Tagen am Stück.

Gelesen: Super Sad True Love Story von Gary Shteyngart - eine Satire auf unsere nahe Zukunft. Tagebuchnotizen und Textnachrichten erzählen die Liebesgeschichte zwischen Lenny, der für ein Unsterblichkeitsunternehmen arbeitet und dabei gleichzeitig gegen seinen eigenen Alterungsprozess kämpft, und der konsumsüchtigen Eunice. Aus den USA sind ein totalitär kontrollierender Staat geworden, Dollar und Euro sind nichts mehr wert, social networking und die entsprechenden "Äpparäte" beherrschen das soziale Leben - traurige Aussichten, satirisch verpackt. Mir hat es gefallen und ich empfehle es gern weiter.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen