9.4.12

Haus in der Wildnis

von Annie Proulx. Ich liebe ihr Buch Schiffsmeldungen. Ihr "Haus in der Wildnis" habe ich für meine Mutter ausgeliehen, die es so schnell gelesen hat, dass ich es mir über die Ostertage vorgenommen habe.
Tja - ich weiß nicht so recht. Erinnerungen ist ein bisschen richtig und auch ein bisschen weit gegriffen -

sie schreibt über den Bau ihres Hauses, das wirklich ganz einsam in der Wildnis liegt. (Wow- ich bewundere den Mut, in ihrem Alter (über 70 Jahre) einen Hausbau zu beginnen so einen abgelegenen Bauplatz dafür zu suchen)
si schreibt über ihre Herkunftsfamilie, über die Landschaft, die Tiere, die Baumannschaft, die Schwierigkeiten und Irrläufe bei Planung und Bau, Geschichte der Landschaft, Gartenbau...
Vielfältig. Irgendwie planlos aneinandergereiht sind die Geschichten. Manche Teile habe ich gern gelesen, war gefesselt oder erfreut mich einfach an Sprache und Schilderung. Manches war langweilig und wenig interessant geschrieben. So habe ich mich ziemlich bald dazu entschieden, einzelne Teile nur zu überfliegen - das war prima. Denn für das Verständnis des Buches ist völlig egal, ob ich die Geschichte der Besiedlung diese Teils von Wyoming aufmerksam lese oder überblättere. Spürbar ist ihre Liebe zu dem Land, ihr vielfältiges Interesse für die Geschichte des Ortes, den sie nun bewohnt, für die Tiere, die dort leben, speziell die Vögel (sehr schönes Kapitel!). Ich weiß nicht so recht, ob ich das Buch empfehlen soll. Es gibt schönere und lesenswertere Texte von Anni Proulx.
Sehenswert sind aber auf jeden Fall von Proulx' "Bird cloud". Das hat mir auf jeden Fall gefehlt - imBuch ist kein einziges Bild, nur ein paar wenig aussagekräftige Skizzen. Aber auf dieser Seite (gefunden über ein amerikanisches Blog) sieht man Haus und Umgebung... wer mag, einfach mal durchklicken.

1 Kommentar:

  1. Ja, danke! Ich liebe die Bücher von Annie E. Proulx. Dies kenne ich noch nicht und so weiß ich nun, was mich erwartet.

    Es lohnt übrigens dem Link zu folgen. Ich kenne einige Häuser in Californien und in Alaska, alle sind sie sehr schön. Dieses gleicht ihnen ganz enorm.

    Schöne Woche, Brigitte

    AntwortenLöschen