23.11.13

Nassgraukalter Samstag

Am Besten gleich ganz früh einkaufen gehen. Danach in die gemütlichen Sofa-Klamotten und einfach drin bleiben.

 - Das Auto macht dem Plan einen Strich durch die Rechnung - es springt nicht an.
Unglaublich. Es hat uns noch nie auf diese Weise im Stich gelassen.

Weil der Einkaufszettel umfangreich und weder Fahrrad- noch Fußgängertauglich ist, ich noch müde und umspontan, geh ich unverrichteter Dinge wieder ins Haus. Und beschließe, dass dann eben dieses Wochenende nicht gebacken und gekocht wird. Die Reste aus Kühlschrank und Obstkorb, die Vorräte im Keller sind ausreichend um das Wochenende auch so zu überstehen.
Und das Auto? -  fährt dann eben einfach nicht. Ich habe heute aber wirklich überhaupt gar keine Lust mich da drum zu kümmern.

Also: Sofatag.
Zwei Folgen Barnaby geschaut.
"Traumsammler" gelesen.
"Von Luft und Liebe" gehört und Emeli Sandé und Mozart.

Socken und Simplicity gestrickt. Am Spinnrad gesessen.

Nudeln gekocht, mit Pesto und Tomatensauce.


Und irgendwann dann doch noch mal raus, wegen Lufthunger und Bewegungsdrang.

Ach ja, und den halben Korb weggebügelt....

(Der Beste Ehemann arbeitet den ganzen Tag, der Jüngste Sohn auch ab nachmittags)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen