5.1.15

Was wir so spielen

Wir sind eine Spielerfamilie und eine Zeit lang haben wir auch viele Spiele gekauft - also verfügen wir über eine ganz ansehnliche Spielsammlung. Heute kaufen wir nur noch vereinzelt neue Spiele. Die Söhne spielen auch ausgesprochen gern und nutzten unsere Spielsammlung mit. Außerdem sind der Mittlere und der Jüngste Sohn "Magic"-Spieler.

Gestern haben wir mit "Ausgerechnet Uppsala" begonnen. Der Beste Ehemann liebt es (und wie bei fast allen Spielen gewinnt er eigentlich immer). Da geht es darum mehr oder weniger bekannte Städte   nach den Himmelsrichtungen zu ordnen. Naja - ist nicht gerade eines meiner liebsten Spiele, zumal der Beste Ehemann sehr ernst nach den Regeln spielt. Gestern haben wir die ein wenig aufgeweicht und so ein bisschen mehr Spaß ins Spiel gebracht.

Den restlichen Abend haben wir mit "Times up" verbracht. In dieser Runde eines unserer liebsten Spiele - eine Art Personenraten in drei Runden. In der ersten Runde werden die Personen wortreich erklärt, dafür muss aber auch jede Karte erraten werden, bevor die nächste gezogen werden kann. In der zweiten Runde wird die Person nur noch mit einem Wort erklärt, in der dritten ganz ohne Worte pantomimisch. Dafür kann dann weitergeblättert werden, wenn einem die Worte oder Gesten fehlen. All das auf Zeit und wir spielen immer in zwei Teams.

Zu Weihnachten gab es außerdem in diesem Jahr das Tatort-Spiel - ein Quiz, mit wirklich speziellen Fragen, aber durch den Spielmodus auch den Chancen einräumt, die keine Tatort-Kenner sind.
Und Istanbul - ziemlich komplex und viel Material. Die erste Spielrunde hat ziemlich Zeit gebraucht, aber als wir es alle verstanden hatten spielte es sich recht flott. Ähnlich wie bei Siedler hat man viele Entscheidungsmöglichkeiten, wie der nächste Spielzug aussieht. Ich finds gut ausgewogen zwischen Glück und Strategie.

Häufig gespielt auch gifttrap (für größere Runden und nicht mit allen Menschen gleich lustig), Bluff, Ligretto - und wir treffen uns auch immer wieder zum Schafkopf.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen