14.11.08

Altes und Neues

Fertig geworden ist nach langer Strick- und Lagerungszeit der Kimono-Shawl aus dem Buch von Cheryl Oberle - Folk Shawls.
Bilder gibt es noch keine - zu dunkel hier. Und außerdem ist auch dieser Shawl zwar fertig gestrickt, aber weder gewaschen noch gespannt. Er sieht schön aus - Evilla Artyarn in ganz dunkelrot bis kräftig warmes kirschrot. Er ist lang und breit genug. Er ist wunderbar warm.
Und er kratzt höllisch!
Ich möchte ihn so gern tragen, aber da muss er wohl noch einige Bäder am Wochenende über sich ergehen lassen und ich hoffe sehr, dass er sich dann weniger widerspenstig sondern weich und wenigstens ein bisschen anschmiegsam um meine Schultern legt.

Das Muster war recht einfach zu merken und zu stricken ohne dabei so richtig langweilig zu werden. Aber doch fast mindless.

Kontrastprogramm dazu ist der Commelina-Scarf. Ich verwende dafür Wolle vom Schneeschaf gefärbt und zwar die Wolle/Bambus/Seide-Mischung. Wunderbar weich.
Der Mustersatz geht über 16 Reihen und ich habe nicht das Gefühl ich könnte es mir merken. Ich klebe mit den Augen auf dem Blatt, zumal auch 2 Rückreihen im Mustersatz gestrickt werden. Selbst das Muster der Randbordüre, das nur über 8 Reihen ging konnte ich mir nicht merken...
Ein bisschen unschlüssig bin ich noch, ob Muster und Färbung sich vertragen, aber dazu muss der Schal noch ein bisschen wachsen.
Bei schlechtem Licht und völlig entspannt liegend ein erster Eindruck:


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen