22.11.08

Gesund, gesund

war heute das Motto an den bayrischen Schulen. Bei uns fand der Extra-Schultag statt - von Schneechaos weit und breit keine Spur. 
Die Aktivistinnen unter den Lehrerinnen und ein paar Unterstützerinnen aus dem Elternbeirat haben ein wahrhaft einmaliges Programm organisiert und auf die Beine gestellt. Jede Klassenstufe hatte ein Oberthema (z. B. Gesunde Ernährung, Drogenprävention, Alltagsmedizin und erste Hilfe) zu dem überwiegend externe Referenten/Fachleute einen Workshop, ein Seminar oder einen Vortrag angeboten haben. Zusätzlich gab es ein Angebot mit 25 Bewegungs- bzw. Entspannungskursen. 
Die Schüler mussten ein theoretisches und ein praktisches Angebot belegen.

Im Vorfeld eine echte Herausforderung an die Organisation: Zeitpläne, Raumbelegung, Kursbelegung, technische Ausstattung, Ablauf, Aufsicht, wer ist wann wo und mit wem.
Aber Dank wirklich vieler Stunden öder Listenschreiberei und Verteilerei - alles hat geklappt wie am Schnürchen. Die Stimmung war gut, die Schüler haben super mitgemacht und die meisten Rückmeldungen waren positiv.

Schule kann auch toll sein. Und das war eine echt positive Erfahrung in Sachen Zusammenarbeit des Elternbeirats mit Schulleitung und Lehrerkollegium (zumindest Teilen davon). 

Daheim wartete dann schon der Älteste Sohn, der sich gewünscht hat, mit mir Plätzchen zu backen. Bisher hat er sich eigentlich vor allem durch das Essen derselben ausgezeichnet. Aber gerade will er gerne Kochen und Backen lernen. Auch das Rüstzeug für mehr Selbständigkeit.
So duftet es hier weihnachtlich und seine Leiblingssorten - Mohnkipferl, Wespennnester und Schokoladenbrot ruhen zum Abkühlen auf großen Tellern.
Auf dem Herd köchelt jetzt noch eine Rote-Beete-Suppe, die wir heute zu unserem Gemeinschaftsmenü mit Freunden beisteuern. 
Der Bügelkorb ruft laut nach mir, noch mehr lockt das Sofa - ich bin noch unsicher wer gewinnen wird.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen