17.7.09

.

Heute:
Müde aufgestanden. Weil es gestern so schön war, mal lang auf der Terrasse sitzen zu können. Und der Mittlere Sohn erst spät heimkam und Frau Strickwerk vorher ungern ins Bett geht.

Auf dem Weg zur Arbeit den Coffee-togo auf mein weißes T-Shirt gekleckert. Toll!

Bei der Arbeit - merkwürdigerweise sitzen fast alle Mütter/Väter und Babys schon im Kursraum, als ich komme - ich hatte andere Uhrzeiten auf meinem Kursplan als die Eltern. Toller Start!
Die Kinder beider Kurse extrem unruhig - wegen Wetterumschwung oder was auch immer.

Immer noch müde. Vielleicht deshalb beim Einkaufen die wichtige Gurke vergessen. Zum Glück bemerkt, bevor ich ganz daheim war.

Inzwischen sind Sauce und Grillbutter für heute Abend vorbereitet - und wie die letzten Jahre auch wird das Grillen in dieser immer gleichen Runde wohl auch heute wieder bei strömendem Regen stattfinden. Schon deshalb wieder bei den Freunden mit der überdachten Terrasse und den Heizstrahlern unter der Bank.

Davor aber noch zur Musikschule, wo der Jüngste Sohn auftritt - mit der Musikschul-Band und erstmalig mit seinem Freund als Duo "Day in delay" und selbst komponiertem Stück. Wir sind sehr gespannt...(weil wir es noch nie gehört haben, bisher großes Geheimnis).

(Ob er die Klasse geschafft hat ist immer noch unklar. Ist doch schade - bei seiner Musik kann man sehen wie gut er sich konzentrieren kann, wie kreativ und leistungsbereit er ist, wie zielstrebig er Dinge verfolgt und wie selbständig er arbeitet. Ich bin ja überzeugt davon, dass mit dem System was nicht stimmt, weil der Sohn ist einfach ganz richtig.)

Dazwischen: ein bisschen internetten, ein bisschen plaudern mit dem Mittleren Sohn (der grade ein bisschen Liebeskummer hat, aber darüber leider nicht mit mir plaudern will, wo ich doch so gerne mit mütterlichem Rat und Trost zur Seite stehen würde - nein, es ist nicht -oder nur ein bisschen - Neugier), ein bisschen dösen in Vorbereitung auf eine weitere lange Nacht.

Aussichten fürs Wochenende: kalt und regenerisch, ein Tag Fortbildung, ein Tag ein bisschen Sport und ganz viel Sofa.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen