21.1.12

Winter-Wunder-Welt

für kurze Zeit bei uns. Gestern Abend begann es zu schneien und innerhalb kürzester Zeit verbargen mindestens fünf Zentimeter nasser schwerer Schnee alles unter einer dicken weißen Haube. Auf dem Heimweg vom Stricktreff kam ich aus der U-Bahn in eine stille weiße Welt, durfte mein Auto ausgraben und dann im Schleichtempo über tief verschneite und noch nicht geräumte Straßen heimfahren.
Alles wie verzaubert.

Auch wenn ich lauthals verkündet habe, ich bräuchte keinen Schnee mehr - diese Wunderwelt nimmt mich immer wieder gefangen. Kindheitsgefühle, Märchen - ach ich weiß auch nicht.

Heute früh wars dann ganz schnell vorbei mit dem Märchen. Bevor ich noch richtig in Gang gekommen war, bevor ich warme Jacke, wasserdichte Schuhe und Foto an mir hatte - verwandelte sich der sanfte Schnee in Regen und alles zerfloss in Matsch und Pfützen.

Deshalb kein Bild meines Winter-Zaubers. Aber ich bewahre es im Herzen - denn jetzt finde ich schon wieder, wir brauchen nicht noch mal Schnee...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen