22.9.12

Brrr...

...was für ein Wetter. Es schüttet fast pausenlos wie aus Kübeln - und das am ersten Wiesn-Tag! Ein Glück, das mir dieses Fest völlig egal ist. Während zwei Freundinnen des Mittleren Sohns extra bei uns übernachtet haben (kürzere Anfahrt zum Festplatz als von ihrem Zuhause) und zu quasi noch nächtlicher Stunden aufgebrochen sind, um stundenlang anstehenderweise einen Platz in irgendeinem Zelt zu ergattern.
Ebenfalls ein Glück, dass ich heute nicht auf dem Textilmarkt in Benediktbeuern bin. sondern statt dessen gemütlich daheim, unterm Dach und vor einem entrümpeltem und ordentlich aussehen Bücherregal die letzten Reste Ablage erledige. (Wir sind alle solche Schlamper. Die Eltern können es nur besser verbergen als die Kinder, jahrelanges Training. Ihr wollt nicht wissen, wie viel Papier hier einfach unnütz herumlag.)

Und irgendwie verfliegt die Zeit, denn die Fotos sind immer noch unbearbeitet im Ordner, die gleichen Socken auf den Nadeln und sogar das Spinnrad wurde kaum bewegt.

Immerhin habe ich es geschafft ein Buch fertig zu lesen:
Sibylle Berg: "Vielen Dank für das Leben." Aus dem Klappentext: Ein Kind kommt auf die Welt. Pech gehabt. Diese Kind ist Toto, Hermaphrodit, von der alkoholabhängigen Mutter bald ins Kinderheim gegeben, hat es wirklich nicht lustig. Bitter ist da Buch und schildert das Leben als grundsätzlich freudlos. Ich verweise mal auf eine Rezension in der SZ. Das Lesen war kein Vergnügen, es hat mich angestrengt und deprimiert. Und ich wollte trotzdem zum Ende kommen und nicht vorher aufhören, wollte wissen wie es ausgeht, das Leben von Toto.

Gehört (und das mit Vergnügen): Petropolis
Gesehen: Contraband (naja, so ein Actionfilm eben, nicht so ganz mein Genre) und Hugo Cabret  - was fürs Herz, hat mir sehr gut gefallen.

Kommentare:

  1. Ich habe mich heute ja nach Benediktbeuern gewagt. Leider war das Wetter ein bissl arg und wir haben viel geschaut und nur eine Kleinigkeit gekauft. Morgen wirds hoffentlich besser, das Wetter, aber da feiern wir Geburtstag in Bayrischzell. Und um die Wiesn mach ich auch den großen Bogen ;)
    Noch ein schönes Wochenende!
    Kiki

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sieht ja heute ganz gut aus mit dem Wetter - schöne Geburtstagsfeier!

      Löschen
  2. Ich habs mir eben sagen lassen, dass es in München ganz nett geschüttet hat. Wir sind auch nicht interessiert an diesem Fest der großen Besäufnisse.

    Die Eltern können die Schlampigkeit besser verbergen als die Kinder. Da habe ich gelacht. Das ist jahrelanges Training.

    Deprimierende Bücher lese ich schon auch, nicht so gerne, aber wie du schreibst, man möchte es zu Ende lesen. Und manchmal sind wenig schöne Einblicke auch gesund für die eigene Einstellung. Bei mir jedenfalls.

    Schönen Sonntag dann, Brigitte

    AntwortenLöschen