6.10.09

Selbst schuld

Ich nehme mir schon lange vor da endlich mal anzurufen. Obwohl ich extrem ungern dort erscheine. Aber irgendwie spür ich, ich sollte mal wieder hingehen. Zum Arzt.

Und weil ich natürlich trotz aller Warnsignale eben doch nicht angerufen habe und erst recht nicht dort war, hab ich jetzt die Quittung. Also ungeliebtes Notfallprogramm. Wieder den Arzt nehmen, der zwar hier im Ort ist und auch ganz nett, aber halt mit seinen Behandlungsmethoden eher nicht meinen Vorlieben entspricht. Dafür stellt er vermutlich widerspruchslos das Rezept für Massage aus, das ich jetzt gerne hätte. Und dann hoffen, dass die tolle Physio-Frau, die ich vor langer Zeit mal hatte immer noch in der gleichen Praxis tätig ist und ganz schnell Zeit hat.

Weil - eigentlich spüre ich ja schon seit Wochen, dass sich da unter meinem rechten Schulterblatt was anbahnt, was sich jetzt von dort den Weg über Schulterblatt und Oberarm bis zum Hals gebahnt hat.
Auf eine lange Autofahrt mit dem Besten Ehemann um ein neues gebrauchtes Auto zu erwerben verzichte ich deshalb lieber. Haushalten geht eingeschränkt. Radfahren zum Einkaufen eher gar nicht. Stricken auch nicht. Bei Licht betrachtet ist auch der Computer nicht zuträglich. (Morgen im Laden arbeiten wohl auch nicht.)

Dann mal kleine Einreibung mit Volt*ren, warmen Schal um den Hals und auf zum Doc.

Danke übrigens für eure guten Wünsche! Tut gut, wo ich grad ein bisschen in Selbstmitleid versinke.

Kommentare:

  1. Gute Besserung! Scheint gerade so die Jahreszeit zu sein, Bücher lesen ist ja auch noch eine Option...
    Lieben Gruß, Iris

    AntwortenLöschen
  2. Ohje, das kenne ich!

    Gute Besserung!
    Tanja

    AntwortenLöschen