4.5.10

Heute

vor 15 Jahren.

War es ganz warm, schon seit Tagen und wunderbare Sonne.
Waren wir nach einer unkomplizierten Geburt schon seit morgens um 6.00 Uhr wieder zu Hause.
War ich sehr glücklich und noch voller Endorphine - an Schlaf nicht zu denken.

Lag der Jüngste Sohn sowas von friedlich mit mir im eigenen Bett, immer wieder kurz besucht von seinen Brüdern, umsorgt und niedergeschmust.

Heute - 15 Jahre. Wilde Lockenmähne, sehr teilweise zu Dreads verfilzt. Mir über den Kopf gewachsen. Sehnig und muskulös, sehr männlich (dabei vermutete ich ganz sicher, mit einem Mädchen schwanger zu sein), so gut wie raus aus dem Stimmbruch und jetzt mit einer richtig tiefen Stimme. Bummelt sich eher unlustig durch die Schule. Lieber mit Gitarre, Schlagzeug oder Skateboard unterwegs. Probiert manchmal Dinge, die Eltern, speziell Mütter, nicht unbedingt wissen wollen, die er aber nach wie vor stolz und treu erzählt. (Woraufhin Frau Strickwerk beim nächsten Skateboard-Ausflug wilde Fantasien pflegt und sehr glücklich den unverletzten Sohn empfängt, sich die nächsten unglaublichen Abenteuer erzählen lässt und hoffentlich erfolgreich ihre Ängstlichkeit hinter liebendem Interesse verbirgt.) Wird groß, groß, groß - das letzte Kind ist endgültig dem Jugendlichen gewichen.

Und darf morgen mit dem Nachbarsfreund zum ersten Mal aufs Rockkonzert. Ohne Eltern natürlich. Aufregendstes Geburtstagsgeschenk.

Herzlichen Glückwunsch, mein Jüngster.

Kommentare:

  1. Ja, herzlichen Glückwunsch! Gibt es eigentlich was Schöneres, als ein eigenes Kind aufzuziehen und aufwachsen zu sehen!?

    LG, Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. auch von hier herzliche glückwünsche an den jüngsten und die mama =)
    feiert schön.

    AntwortenLöschen
  3. Herzlichen Glückwunsch! Nach egal wie vielen Jahren sieht Mama den Tag der Geburt vor sich, als wäre es eben erst! Schöne Einrichtung der Natur und schön, dass es unsere Kinder gibt! Genießt die Zeit miteinander! LG Diana

    AntwortenLöschen