20.1.08

Anstrengend

für Bauchmuskeln und Füße, dieses Wochenende.

Freitag Abend war der Elternbeirat der Söhne-Schule bei Han's Klaffl. Ein Musiklehrer (nicht aus der Söhne-Schule) macht  Kabarett vom Feinsten. Ich habe schon ewig nicht mehr so anhaltend gelacht. Der Beste Ehemann so auffällig, dass er einige "strenge" Blicke vom Lehrer bekam. Treffend, augenzwinkernd böse, wortstark und anschaulich lässt er Lehrer-und Schülertypen auf der Bühne entstehen. Über drei Stunden Programm ohne jemals langweilig zu sein. Ich garantiere euch schmerzende Kiefermuskeln und einen Lachmuskelkater, unglaubliches Vergnügen. 

Gestern war dann die traditionelle "Cocktail-Night" unserer Pfarrgemeinde. Als der Pfarrfasching unter akutem Besucherschwund litt, hat die Jugend der Pfarrei die Idee zu diesem Abend geboren und sie hat sich zum absoluten Renner entwickelt. Für Canapees sorgen engagierte Frauen (wie sollte es anders sein), für Aufbau, Abbau und Getränke (Lecker Cocktails zu sehr reellen Preisen) die Jugend. Die Musik lieferte dieses Jahr erstmals eine Live-Band. Und für uns heißt es immer Abtanzen so lang die Füße tragen und die Musik spielt. Rigoros haben wir mit Freunden um 21.00 Uhr die Bistrotische von der Tanzfläche entfernt und bis 2.00 Uhr nur mit der Musik Pause gemacht. 
Jetzt sitze ich hier mit leicht schmerzendem Kopf (nein - nicht die Cocktails - ich war die Fahrerin!) und deutlich schmerzenden Füßen. Schon Socken anziehen war eigentlich eine Zumutung, an Schuhe ist nicht zu denken. 

Was für ein schönes Wochenende!

Kommentare:

  1. Dann wünsche ich dir einen schönen ruhigen und strickigen Sonntag.
    Ich schwanke noch zwischen Wolle färben und Sofastrick mit Hörbuch.
    lg margrit

    AntwortenLöschen
  2. Das mit den Socken kenne ich. Durchgetanzt bis zum Umfallen. Schöne Grüße an die Füße.
    Liebe Grüße Heike

    AntwortenLöschen