2.1.08

Das neue Jahr

begann mit üppigem Geburtstagsfrühstück, zu dem die geladenen Gäste eine Stunde zu spät erscheinen. Dem Besten Ehemann (immer überpünktlich, auch das Frühstück war mehr als rechtzeitig fertig) gefiel das gar nicht und auch ich fluchte innerlich über die spanische Unzuverlässigkeit des Bruders - an Neujahr ist eine Stunde zu früh aufgestanden nur schwer zu verkraften. Es war aber dann doch sehr schön und sehr gemütlich und nach 13.00 Uhr erschienen dann auch unsere Kinder aus ihren Betten.

Heute war dann gleich arbeiten - mit Inventur. Immer nach den Feiertagen - da ist dann nur ganz wenig Ware da - weniger Zählarbeit.

Ansonsten versucht der fiese Virus, der den Besten Ehemann letzte Woche in die Knie gezwungen hat, bei mir zu landen. Ich versuche aber die Landeerlaubnis zu verweigern - mal sehen obs gelingt.

Jetzt ziehen wir uns nach einem verspielten Nachmittag (Jüngster Sohn, Bester Ehemann und ich) aufs Sofa zurück und schauen Ben Hur.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen