25.1.08

Freundschaft

Fertig gehört mit Genuss: Die Freundschaft von Connie Palmen, gelesen von Sophie Rois. Die mag ich auch als österreichische Tatort-Kommissarin sehr gern und ihre etwas heisere Stimme und etwas lakonische Sprechweise passen wunderbar zu dieser Geschichte. Erzählt wird von der Freundschaft zwischen Ara und Kit - von der Schulzeit, in der Kit Ara "entdeckt" und sich durch deren Andersartigkeit angezogen fühlt - bis so etwa zum Alter von 40 Jahren. Kit - die nachdenkliche, philosophische - ist die Erzählerin und sie schildert kleine, scharf beobachtet Episoden der Kindheit, oft humorvoll und amüsant, aber oft auch schon auf der Suche nach dem "Dahinter", und den Abgründen. Die ersten zwei Drittel des Romans sind recht leicht und flüssig, dann wird es irgendwie komplizierte. Ich hatte einige Male das Bedürfnis, den Text noch mal zu hören - oder noch lieber, doch nach zu lesen. Vieles hat mich angesprochen und berührt, über einiges musste ich nachdenken. Manches empfand ich auch als etwas verstiegen - aber ich werde mir wohl wirklich das Buch kaufen. So beim Lesen wird mir oft manches klarer...
Auf jeden Fall ein interessantes Buch.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen