22.12.08

Und jetzt noch schnell....

Weil der Beste Ehemann und ich in diesem Jahr vorher irgendwie keine Zeit gefunden haben waren wir heute noch in der großen Stadt. Was sonst ein eher gemütlicher Bummel durch Buchladen und DVD-Abteilungen gespickt mit ein paar Spielebesichtigungen ist wurde dieses Jahr zu einer Art Hindernislauf mit langen Wartezeiten. Denn wir waren nur zwei unter ganz vielen. In gut zwei Stunden hatten wir den üblichen Stapel Bücher und DVDs angehäuft (unter teilweise nervenzerfetzender Musikbeschallung - wollen die eigentlich das Aggressionspotential der nervösen Menschenmenge noch mehr aufheizen?), das gesuchte Spiel war ausverkauft, die Verkäuferinnen teilweise super genervt, aber teilweise auch von erstaunlicher Geduld, das Zweitgeschenk für den Ältesten Sohn viel zu teuer (aber sein Geburtstag ist ja schon bald), das Geschenk für das Patenkind des Besten Ehemanns wurde irgendwie vergessen und Tollwood hatte noch zu.

Wunderbarerweise gab es einen Parkplatz vorm Copyshop - sowohl beim Bestellen als auch beim Abholen. Und zu Hause haben wir dann bemerkt, dass die Karten leider verdruckt sind. Das Innenleben steht auf dem Kopf - so ein Mist. Also morgen noch einmal. 

Und morgen dann auch ganz früh aufstehen, in den ganz großen Supermarkt fahren und möglichst alles dort einkaufen, vielleicht noch ein Schlenker über den Markt und dann aber hoffentlich alles daheim und nichts vergessen. Ich schreibe gleich noch ganz gründlich Einkaufsliste - schließlich muss dieses Jahr am zweiten Feiertag richtig gekocht werden. 

Noch einmal backen - denn das heiss geliebte Schokoladenbrot hat angefangen zu schimmeln - das kommt davon, wenn man das recht feuchte Gebäck nicht schnell genug verteilt und isst. Aber ohne Schokoladenbrot kein Weihnachten moniert der Mittlere Sohn. Und bäckt morgen noch eine Ladung. 

Ganz schlecht auch: die online bestellten Sachen sind alle rechtzeitig bestellt worden, waren alle lagernd, sind alle bezahlt - die Bestätigungen sind auch da. Aber nichts wurde verschickt! Nein, wir lassen uns trotzdem nicht stressen und ärgern uns nicht. Vielleicht passiert ja noch die große Überraschung und es steht doch alles rechtzeitig da. 

Auf jeden Fall übt die Familie mal wieder sich auch durch kleinere Ausfälle nicht aus der Ruhe bringen zu lassen. Klappt ganz gut bisher.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen