15.1.10

Zurück

Erschöpft. Sehr erschöpft.
Und den Kopf voll.

Mit Ich-Aussage, Aktiv zuhören, Alternativen suchen, Wahlmöglichkeiten anbieten, Erziehungszielen, Erziehungsstilen, welche Gefühle löst kindliches Verhalten bei Eltern aus und welche Ziele erreichen sie damit, sich unerwartet verhalten, Perspektiven wechseln, Probleme zuordnen, Vertrauen aufbauen und haben, Anerkennung und Ermutigung ausdrücken...
Mit einem Strauß an Möglichkeiten Wissen zu präsentieren, zu moderieren, Rollenspiele anzuleiten.
Das alles bei scheußlich greller Beleuchtung und schlechter Luft, drei Tage lang mit knappen Pausen und vielen vielen Stunden Unterricht.

Spannend. Sehr nette Gruppe. Etwas steife Kursleitung.

Jetzt: nichts mehr Reden. Und möglichst auch nicht mehr zuhören müssen.
Abhängen auf dem Sofa mit dem Jüngsten Sohn (der ausgerechnet heute so einen großen Mitteilungsdrang hat)

Kommentare:

  1. Hallo Christine,

    warum sind solche Veranstaltungen immer in "schlechten" Umgebungen statt. Bei uns finden diese Termine gerne an einem Samstag statt, und da wird die Heizung nicht extra angestellt, wir haben nur 5-Tagebetrieb, da wird mit Wochenendabsenkung gefahren, ...
    Ich denke, solche Inhalte sollten in guter Atmosphäre vermittelt werden.
    Ich hoffe, du hast dich gestern abend gut erholen können. Ciao Elli

    AntwortenLöschen
  2. Dass, was Elli meint, kann ich nur bestätigen. Anstatt, dass eine angenehme Umgebung angeboten würde, glaubt man gerade zu, dass man rausgeekelt werden soll. Wie schade, bei all der Mühe!

    Erhol dich! Lieben Gruss, Brigitte

    AntwortenLöschen
  3. Schon erholt - danke euch beiden.
    Tja, wäre schön wenn Seminare auch immer in tollem Ambiente stattfinden. War da nicht so - hatte ich aber auch schon.

    AntwortenLöschen