13.2.10

.

Vielen Dank für eure Anteilnahme und eure guten Wünsche.

Die Situation ist im Wesentlichen unverändert. Der Druck aufs Gehirn muss sich verringern. Solange muss das künstliche Koma aufrecht erhalten bleiben. Das dauert voraussichtlich noch eine ganze Weile.

Dann Aufwecken und erst dann kann man sehen, wie sehr das Gehirn geschädigt ist.

Warten also.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen