14.2.10

Wahnsinnsliste

Bei ihr habe ich diese irgendwie andere Stöckchen entdeckt, und dann noch dort und dort. Und es kommt wohl von Peppinella (Da habe ich dann auch gleich noch ein paar tolle Rezepte gefunden). Es hat mich einfach gereizt und deshalb hier meine Liste:

  1. Ich heiße nicht STRICKWERK. Der Name ist ganz pragmatisch gewählt - hier geht es um Strickwerk, das auf den Nadeln und das des Lebens.
  2. Und ich finde der Name passt immer noch.
  3. Ich bin ein Frühlingskind.
  4. Und Zwilling, himmelsmäßig. Sonst nicht, aber ich habe zwei Geschwister.
  5. Mein Alter macht sich jetzt manchmal bemerkbar.
  6. Mein Alter heißt nicht "Bester Ehemann" und ganz manchmal ist er gefühlt doch nicht der Beste. Aber immerhin seit 33 Jahren an meiner Seite.
  7. Ich könnte jetzt öfter ausschlafen, aber auch wenn ich noch so spät ins Bette gehe, ich bin einfach keine Langschläferin.
  8. Vielleicht war ich auch mal in Winnetou verliebt. Ich kann mich nicht so genau erinnern, jedenfalls war er toller als Lederstrumpf.
  9. Pierre Brice wohnt da wo ich auch wohne. Und ganz manchmal kauft er Käse bei mir. Und das ist wahr. (Und er sieht immer noch wie Winnetou aus. Mit Falten.)
  10. Roger Moore fand ich auch toll. Und Cat Stevens.
  11. Ich könnte mich in Johnny Depp verlieben. Aber das ist vielleicht ein bisschen lächerlich.
  12. Ich esse ziemlich alles. Und zum Glück bin ich inzwischen nur noch auf wenige Dinge allergisch - Haselnüsse und grüne Äpfel z.B.
  13. Ich esse gern. Und manchmal mehr, als mir gut tut.
  14. Ich koche gern. Der Beste Ehemann inzwischen auch. Zusammen sind wir noch nicht so gut. Entwicklungsfähig, sozusagen.
  15. Der Tag beginnt mit reichlich Tee, ein Mittag ohne Espresso ist mühsam. Abends gern wieder Tee, Alkohol selten und wenig, aber dann mit Genuss in Form von Rotwein. Dazwischen Wasser. Still.
  16. Grappa kann ich trinken. Der Beste Ehemann nie (wieder). Er hat so was wie eine Grappa-Allergie entwickelt.
  17. Ich habe nie geraucht. Aber mal Zigaretten gekauft - John Players Special in der schwarzen Schachtel. Mit 18 fand ich die so cool.
  18. Ich liebe Bücher. Das habe ich dann auch für eine Zeit zu meinem Beruf gemacht.
  19. Jetzt liebe ich Bücher immer noch, aber nicht mehr beruflich. Manche muss ich einfach besitzen.
  20. Ich arbeite jetzt als Familienbegleiterin und als Doula.
  21. Diese Liste hält mich grade hervorragend von meiner eigentlichen Arbeit ab.
  22. Vorträge halten macht mir nämlich gar nichts aus. Aber den Vortrag vorherschriftlich ausformulieren und abgeben finde ich schrecklich.
  23. Meine Fingernägel sind meistens kurz - Gewohnheit von früher. Klavierspielen geht nicht mit langen Nägeln.
  24. Die Finger sind auch kurz und irgendwie so Wurstfinger. Auch schon als ich noch ganz schlank war. Die Ringe gingen kaum über den dicken Fingerknöchel und schlackerten dann unten am Finger so rum.
  25. Vielleicht deshalb eigentlich immer ohne Fingerschmuck, auch kein Nagellack, selten geschminkt.
  26. Ich hatte mal ein Faible für Schuhe. Eigentlich habe ich es immer noch. Aber inzwischen gibt es da ein Passformproblem. Jetzt stehen nur noch wenige ausgesuchte im Schrank.
  27. Handtaschen sind ein unvermeidliches Übel, Bermudadreiecke, in denen wichtige Notizen, Schlüssel und andere Gegenstände auf unerklärliche Weise verschwinden und wieder auftauchen und die nie ein Taschentuch hergeben, wenn man es dringend braucht. Sie müssen mindestens so groß sein, dass sie iPod, Strickzeug und ein Buch beherbergen können.
  28. Ich mag eigentlich fast jede Landschaft. Meistens gefällt es mir da wo ich grade bin am Besten und ich erliege der Faszination von Meer, Steilküsten, langen Sandstränden, Bergen, Seen, sanften Hügeln...
  29. Und wenn ich heimkomme, merke ich, dass ich die oberbayrische Landschaft doch ganz besonders liebe.
  30. Die schönste Stadt ist vielleicht München.
  31. Manchmal träume ich davon so eine Art Städtehopping zu machen - in jeder Stadt ein paar Monate leben und ihre Geheimnisse entdecken.
  32. Wir reisen gern nach Spanien (seit dort der Bruder lebt) und Frankreich. Italien auch, weils so nah ist. England, Schottland, Irland sind bald mal dran. Und Island lockt mich.
  33. Fernreisen reizen mich nicht.
  34. Ich bin Luft und Feuer, der Beste Ehemann steuert glücklicherweise die Erde bei.
  35. Es ist nicht immer leicht mit mir zu leben, nicht mal für mich. Aber vielleicht wenigstens abwechslungsreich.
  36. Mit dem Alter werde ich wenigstens gelassener, manchmal auch geduldiger.
  37. Ich kann mich immer schwer entscheiden.
  38. Deshalb gibt es auch kein Lieblingsessen, kein Lieblingsbuch - überhaupt kein Lieblingsding.
  39. Ich tanze gern. Und regelmäßig. Mit dem Besten Ehemann (auch eine Art Paartherapie). Walzer war mal ein Reizwort, geht aber jetzt ganz gut. Samba und Salsa mag nur ich, und Paso Doble werde ich an seiner Seite wohl nicht lernen. Tango ist toll. Und Slow-Fox und Quick-Step.
  40. Auto? Muss fahren. Störungsfrei. Alles andere ist egal. Seit der Älteste Sohn auch fährt haben wir zwei - Renault Megane und Renault Clio. Beide rot. (und ich hatte noch nie ein Eigenes)
Hat jemand Lust und mag es weiter spinnen?


Kommentare:

  1. Du bist eine Doula? Das finde ich sehr sympatisch! Bin erst vor kurzem über diesen Beruf "gestolpert" und kann mir gut vorstellen mein nächstes Kind mit einer Doula zu bekommen...
    LG
    Angie

    AntwortenLöschen