15.2.10

Ohne Bild

leider, sehr leider. Ich würde euch zu gern daran teilhaben lassen, aber ich darf kein Foto machen.

Der Jüngste Sohn mit Dreads, die in alle Himmelsrichtungen vom Kopf abstehen.
Er hat ja superkrause Haare. Die musste ich heute früh erst mal glatt föhnen, damit der Mittlere Sohn überhaupt damit arbeiten konnte.
Dafür ging es dann wohl recht gut mit dem Filzen. Jedenfalls sind sie im Moment noch standfest, die Strähnen.

Wir warten mal, wie sich das entwickelt.

(Mein Tipp: in spätestens zwei Monaten auch hier eine übersichtliche Kurzhaarfrisur...)

1 Kommentar:

  1. Na gut, man muss es akzeptieren. Aber ehrlich, ich hätte es schon gerne gesehen! Grüssle, Brigitte

    AntwortenLöschen