27.5.12

Gestrickt und Gesponnen

habe ich nur ganz wenig diese Woche.

Eine neue Socke begonnen - Aragorn. Eine Muster mit vielen verschränkten und etlichen Zug-Maschen. Ich stricke die größte Größe und habe männergerechte braune Wolle gewählt - sie sollen dem Besten Ehemann passen. Ohne Chart geht hier gar nichts - ich kanns mir einfach nicht merken.



Gesponnen habe ich nur wenig mehr als gestrickt - nach dem bunten Garn von Melinoliesel habe ich mich jetzt für eine Alpaka-Seiden-Mischung entschieden, die ich letztes Jahr zum Geburtstag geschenkt bekommen habe. Das reine Alpaka war nicht so mein Ding, also dachte ich, ich erledige ich das restliche Alpaka aus meinem Vorrat auch gleich. Aber siehe da - allmählich werden wir Freunde. Diesmal spinne ich ganz dünn - also so gut ich das eben kann. Das Zeug fusselt zwar wie die Hölle und ich muss immer daran denken, mir ein Tuch über die Beine zu legen. Das ist wohl die Seide im Kammzug. Aber es läuft zügig ins Rad, wird ziemlich gleichmäßig - und allmählich macht es richtig Spaß. Die Alpaka-Faser ist fast schwarz, die Seide weiß - heraus kommt ein dunkles Grau, leicht meliert. Ich werde es wohl zweifädig verzwirnen und hoffe es reicht dann für ein kleines elegantes Lacetuch.

1 Kommentar:

  1. Das ist ja ein gigantisch schönes Muster!! Da kann sich der Mann aber freuen!
    LG Rika :)

    AntwortenLöschen