19.5.12

Wochen-Post

Handwerklich stand die Woche ganz im Zeichen des Spinnrads - ich wollte unbedingt das bunte Garn fertig stellen und habe deshalb viel der freien Zeit am Rad verbracht. Und -tada - schon Mittwoch Nacht war alles versponnen und verzwirnt. Wie geplant wurde der Knall-Effekt der Farben durchs Zwirnen etwas gemildert, es ist aber immer noch ein fröhlich-bunter Strang geworden.
Am Donnerstag dann alles gehaspelt, auch endlich die Alpaka-Wolle, die immer noch auf den Spulen war. Alles gewaschen, bei Winde und Sonne draußen getrocknet und heute vermessen, gezählt, gewogen.
Unglaublich fluffig und leicht, etwas dicker (ca. 10/11 wpi), LL knapp 600 Meter - genau richtig für einen bunten Winterschal oder eines dieser kleinen Tücher.







Die Alpaka ist dagegen vergleichsweise hart - es ist wohl einfach zu viel Drall drin. Ich hatte ja schon geschrieben, dass wir nicht wirklich Freunde waren, weder beim Spinnen, noch beim Zwirnen. Trotzdem - ich habe die gewünschte Stärke in etwas erreicht, auch wenn es nicht so gleichmäßig geworden ist. Es kam weniger Lauflänge heraus, als ich erwartet habe, was wahrscheinlich am dichteren spinnen und zwirnen liegt. Aber es könnte trotzdem reichen für das Wunschprojekt - die Alpaka soll ja zusammen mit einem mehrfarbigen Garn von melinoliesl ein Tempest werden. Irgendwann mal. Wenn meine anderen zahlreichen Projekte fertig gestellt sind...

Gestern kam dann auch - wie günstig - gleich neues Spinnfutter. Das Abo von dibadu und ein zusätzlich bestellter Kammzug (weil ich nämlich vergessen hatte, dass das Abo eh schon wieder fällig ist...)

ein Blumengruß in Marino-Seide-Glitzernylon

Auwald in BFL superwash

und ebenfalls BFL superwash



Gestrickt habe ich vergleichsweise wenig und ausschließlich an den Unterwegs-Stinos, die diesmal an eine liebe Strickfreundin gehen.

Dann habe ich natürlich gearbeitet, mich ein wenig über mäkelnde und ewig unzufriedene Leser amüsieren/aufregen müssen (nur im Stillen, ich bin ja inzwischen echt geübt darin, immer gleichbleibend freundlich-bestimmt mit Kunden umzugehen. Dass mich beruflich jemand richtig aus der Ruhe bringt ist inzwischen extrem selten geworden - privat bin ich da immer noch weniger erfolgreich....). 
Der lange Donnerstag war FREI! Herrlich!

Gestern war Kino-Tag: Dark Shadows mit Johnny Depp. 
Beim Stricktreffen ( über das ich eigentlich auch mal schreiben könnte) haben wir uns zu zweit als Fans geortet und sind also auch gemeinsam ins Kino gegangen, um hinterher ausgiebig drüber reden zu können. Ach, so viel gab es dann gar nicht zu sagen. Auf keinen Fall ein "must see". Johnny war natürlich toll - klar. Der Film hat seine kleinen Höhepunkte, aber nicht allzu viele, es gibt auch was zu lachen -ebenfalls nicht allzu viel. Die Geschichte ist - platt. Entsprechend hat der Film so kleine Längen. Nicht so, dass es einem richtig langweilig wird, aber naja. Die Musik verführt zum Mitsingen - mich jedenfalls. Viele Effekte, vielleicht ein bisschen zu viele Effekte. Jedenfalls - wir beide wünschen uns für die nächste Johnny Depp-Tim Burton-Kombination: mehr Inhalt und weniger Drumrum. 

So - und jetzt sind alles schon beim Fußball - bei Freunden, beim Public Viewing und wenige auserwählte im Stadion. Auch Der Beste Ehemann ist ausgeflogen, obwohl ja gar kein Bayern-Fan und meist recht uninteressiert am Fußball. Der Jüngste Sohn ebenfalls. Der Mittlere Sohn hat lange gesucht, ob jemand mit ihm nicht Fußball schauen will und offenbar niemanden gefunden. Denn er ist noch da, ich höre Gesang und Gitarre. Vielleicht hat er ja Lust, mit mir DVD zu schauen und vielleicht finden wir ja sogar einen Film für uns beide. Denn ich freu mich auch auf einen fußballfreien Abend.

1 Kommentar:

  1. Ja, ich würde sagen - eine erfüllte Woche! Von allem etwas. Wobei ich "Tempest" erst mal schauen musste. Ein schönes Projekt! Dein Werk zeigt sich mir wunderschön in den Farben.

    Auch ein Film, so zum Abschalten, tut zwischendurch sehr gut. Und ja, ich habe gestern abend gebügelt, während des Fußballspiels.

    Nörgelnde Leser? Mich darüber aufzuregen, habe ich mir längst abgewöhnt. Nörgeln tue ich auch mal. Es ist nicht alles Friede, Freude und auch Eierkuchen. Und manchmal tut es auch not ein paar Worte zu sagen.

    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag und eine richtig gute Woche, Brigitte

    AntwortenLöschen