12.12.09

Häppchen

Der Winter ist da - zwar nasser Schnee, aber immerhin Schnee.

Beim Einkaufen sind die Leute schon so ein bisschen bekloppt. Als gäbs morgen vielleicht nix mehr.

Der Beste Ehemann und Frau Strickwerk stöberten durch die Schnick-Schnack-Läden im Ort und kaufen - nichts. Exorbitante Preise für unnützen Kram. Wobei der bunte Glasschmuck wirklich schön war, der Preisverdreher auch (9.95 statt 39.95 - ähmm).

Wie viele kleine LED-Lichter braucht ein winziger Weihnachtsbaum mit ca. 1m Höhe? Erfahrungswerte? Reichen da 40?

Der Mittlere Sohn kommt nachts um 2.00 Uhr heim und Frau Strickwerk schläft vorher schon tief und fest. Gut. Gewöhnung hat stattgefunden. Muss nicht mehr auf ihn warten. (Schlaflosigkeit und Frau Strickwerk haben wieder ein Date, wenn er den Führerschein hat.)

Der Jüngste Sohn hat die Zimmer-Umräum-Aktion heute endlich abgeschlossen. Es gibt noch ein bisschen Material für Bauhof und Nachbarskinder. Ein Jugendzimmer jetzt, frei von Kindheit.

Heute Abend: Schafkopf spielen. ich geh mal Kleingeld suchen.





Kommentare:

  1. Ja, ruh dich ruhig aus, solange er noch keinen Führerschein hat, wir sassen jedesmal im Bett. Aufrecht! Und tatsächlich hat es auch einmal geknallt, da blieb das Kind mit Auto mit den Reifen zwischen den Bahnschienen hängen. Spiegelglatt draußen, aber Disco, das musste sein! Zum großen Glück hat sie das Auto wieder rausbekommen! Ich darf gar nicht dran denken!

    AntwortenLöschen
  2. Frau Strickwerk kann Schafkopfen! Hach! Ich lieeeebe es...

    Hast auch gewonnen?

    Schöne Grüße
    Mandala :-))

    AntwortenLöschen
  3. So gering, ich habe quasi umsonst gespielt...

    AntwortenLöschen