31.12.09

Zum Schluß

der Jüngste Sohn, der dieses Jahr gar keine Böller hat, musste mal schnell noch die Straße unsicher machen, mit vielen Kumpels aus der Nachbarschaft und deren Böllern. Irgendwer fand das wohl nicht lustig und rief die Polizei.

Personalien angeben, Kopf waschen lassen und die Straße putzen. Geschieht ihm recht. Und jetzt bleibt er eben daheim, bis er heute Abend mit dem Nachbarssohn (dem ungefähr Einzigen, der da jetzt nicht dabei war) Silvester feiert. Ohne Böller. Jedenfalls bekommt er von uns keine.

Der Mittlere Sohn feiert hier - also in unserem Haus. Und köchelt dafür gerade Bolognese-Sauce. Nudelparty sozusagen - die geladenen Freunde bringen auch noch Saucen mit. Ich schätze mal, wir essen morgen die Reste.
Die Freunde und Freundinnen übernachten alle hier. Was aber nichts macht, weil wir übernachten nicht hier. (Ich vertraue jedenfalls darauf, dass es nichts macht. Bisher waren sie immer alle ganz wohlerzogen und im Rahmen lustig).

Weil wir feiern - wie der Älteste Sohn auch - bei Freunden. Und schlafen dann dort, weil an Silvester will nicht mal ich die "ich trinke nichts und fahre"-Rolle übernehmen. Und zum zu Fuß heimgehen sind ca. 20km doch zu weit.
Drei Ehepaare von denen wir nur eins kennen - spannend. Wir werden den Abend bei Dinner for one und spielend verbringen.
Vorzubereiten dafür noch: Bohnensalat mit Kürbis (macht der Beste Ehemann), gefüllte Pilze a la Jamie und Vitello tonnato (schon gekocht, aber noch das tonnato und das Aufschneiden)
(Der Älteste Sohn natürlich mit und bei anderen Freunden und mit drei verschiedenen Fondues. Er bringt das Käsefondue mit und muss das auch bei uns noch zum Schmelzen bringen.)

Es gibt einen Küchenplan, damit wir uns nicht in die Quere kommen.

Ich bin müde. Eigentlich ja Nachteule, habe ich just an Weihnachten und Silvester immer ein Schlaf-Syndrom und könnte eigentlich gut schon um 21.00 Uhr ins Bett gehen. Also drückt mir die Daumen, dass es bei uns lustig und anregend wird (andernfalls wäre es anstrengend, die Augen offen zu halten).

Ich wünsche euch allen ebenfalls einen anregenden, unterhaltsamen und lustigen Abend. Kommt gut hinüber ins neues Jahr.

Kommentare:

  1. guten rutsch & alles gute für das neue jahr.

    AntwortenLöschen
  2. Na, dann guten Rutsch und hoffentlich ist der Abend vergnüglich, so dass du nicht die Streichhölzer zwischen die Lider klemmen musst. *lach* Alles Gute für 2010 wünsche ich dir.
    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Christine,

    das hat sich jetzt alles sehr interessant gelesen. Bin gespannt, ob du uns darüber berichten wirst.

    Dir und der Familie ein gutes, gesundes 2010, mit liebem Gruss, Brigitte

    AntwortenLöschen
  4. Hoffentlich hattet ihr einen netten Abend! Man muss sich immer wieder wundern, auf welche Ideen die Kurzen kommen ;-) Obwohl du ja mittelweile eiegntlich it allen Wassern gewaschen sein müßtest als dreifache Mutter von Jungs. Ich bin ja nur gespannt, auf welche Ideen unsere Ronja Räubertochter noch kommt. Die Ansätze sind schon da ;-)

    LG
    Petra

    AntwortenLöschen