9.12.09

Strickwerke

Irgendwie reitet mich der Teufel. Der "du hast noch ein paar Nadeln frei und genug Wolle"-Teufel. So halten immer neue Projekt hier Einzug (und fertig wird dann wieder ewig - nix).

Hero - für den Besten Ehemann. Aus einem recht weichen Shetland-Garn von Lang Yarns, das bezeichnenderweise auch Soft Shetland heißt. Trotz Maschenprobe war der erste Versuch zu weit. Der zweite ist noch nicht allzuweit gediehen.


Schon ganz lange in der Warteschleife - auch mal das Baby Surprise (nach unten scrollen) stricken und das Prinzip der Konstruktion verstehen. Es sieht ziemlich ungewöhnlich aus bisher. Und ich bin schon etwa bei der Hälfte. Die Wolle: Sockenwolle von Ewa.

Die Nachbarin zu Linken wünscht sich auch so eine Mütze. Farbe egal. Weihnachtswunsch. Da kann ich ja schlecht nein sagen. Das Modell hat Spaß gemacht, ging zügig und schöne Lana Grossa Qui lagert auch im Keller in ausreichender Menge. Schon angeschlagen, aber recht viel mehr auch nicht.

Veri Terhi (ravelry). Die Anleitung habe ich beim Knit-n-sip verschenkt. Und dann für mich besorgt. Auch gleich die Wolle dafür. Die erst mal ein paar Wochen irgendwo lagerte, aber nicht im Wolllager. Heute habe ich lange gesucht und sie dann doch an der Stelle gefunden, wo ich zuerst schon mal nachgeschaut hatte. (Frau Strickwerk halt. Oder es gibt doch so Hauselfen bei uns, die sich aber die Zeit mit Späßchen vertreiben statt mit Aufräumen und Putzen.)
Also heute angeschlagen. 6 Runden gestrickt und das Strickwerk für aufwendig befunden. Die werden nicht so ganz schnell fertig sein. Dafür werde ich hinterher im Schlaf ohne Hilfsnadel verzopfen...
(Wolle übrigens Siena von Wolle Rödel)



1 Kommentar:

  1. Bei mir liegt auch Diverses in den Schubladen, aber ich habe mich gebessert. Und bin dabei, eines nach dem anderen endlich fertig zu stellen. Ist man berufstätig, dann ist man auch einfach oft zu müde.

    Lieben Gruss, Brigitte

    AntwortenLöschen