21.12.09

Tagesgeschäft

Heute früh: jede Menge Schnee. So wunderschön. Und bis vor einer guten Stunde hat es einfach so weiter geschneit. Zauberhaft - für kurze Zeit.
(Wie gut, dass ich mir heute frei genommen habe und nicht in die Stadt musste, statt dessen einen Schneespaziergang machen konnte)

Erste Handlung nach dem Frühstück: in die Schule fahren und den Jüngsten Sohn ein Klasse zurück stufen lassen.
Ja, nach mehreren intensiven Gesprächen folgen Frau Strickwerk und der Beste Ehemann mit ambivalenten Gefühlen der Entscheidung des Jüngsten Sohnes. Er könnte es schaffen, das Schuljahr. Alle sind davon überzeugt - nur er nicht. Und er muss schließlich dafür lernen und sich anstrengen. Wie können wir da gegen seine Überzeugung entscheiden und handeln.
Also auf ein neues nach den Ferien, wieder 8. Klasse, wieder 30 Kinder und Lehrermäßig eine eher suboptimale Besetzung. Wird schon klappen...

Dann Schneespaziergang.

Geschenke einpacken - alles in rot dieses Jahr. Und ganz schön üppige Geschenke gibt es. Ich hoffe, wir haben tatsächlich ein paar Herzenswünsche erfüllt.

Noch auf dem Plan, nach dem Espresso:
eine Mütze fertig stricken.
eine iPod-Socke stricken
ein Stirnband noch?
Weitere Sterne falten (einen habe ich in schwarz gemacht, fürs schwarze Zimmer des Jüngsten Sohnes. Aber das war nix - zu dunkelt, da sieht man keine Abstufungen mehr. Schade - wär irgendwie gruftig gewesen)
ein bisschen bügeln
Einkaufszettel für morgen schreiben (bäh)
das Weihnachtskonzert der Schule besuchen.

Ich freu mich grad so auf Weihnachten und werd jetzt ganz entspannt an die Nadeln gehen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen