18.2.08

Keine Zeit

und Herrn Noro zu Besuch - deshalb nur ein kurzes Über-Lebenszeichen.

Essensverabredungen und ein ein Cello-Workshop haben mich am Wochenende beschäftigt. War total anstrengend (der Workshop, nicht das Essen) aber auch super schön.

Jetzt hat Herr Noro in unserer Familie Stellung bezogen - der Älteste Sohn würgt sich grade die Seele aus dem Leib - dabei hatte er doch für heute Geburtstag-Reinfeiern geplant! Der Arme! Stat Bier und Chips Tee und Salzstangen.
 Jahrelang machten die Magen-Darm-Viren einen Bogen um unser Haus. Jetzt hoffe ich sehr, dass nicht die ganze Familie niedergestreckt wird. Der Älteste Sohn bekommt ein Privat-WC und die restliche Familie pausenloses Händewaschen verordnet.

Drückt uns die Daumen!

Kommentare:

  1. ....hatten wir auch alle..und die betonung liegt auf alle....ich wünsche es euch nicht, aber ich glaube da müsst ihr durch....ich wünsche euch, dass es schnell vorbei geht....und ich dachte bei noro erst mal wieder an wolle....man wie verrückt kann frau denn sein....
    liebe grüße
    annette

    AntwortenLöschen
  2. Sag mal, an Euch geht aber auch gar nix vorbei, oder wie jetzt? Da kann ich Euch ja nur wünschen, daß jetzt die Krankheiten etc. für heuer erledigt sind.Wie geht's denn Deinem jüngsten? Ich hoffe, besser. Ich hab mich am Freitag beim Maschentreff in der Rauchpause auch mit einem Mädel unterhalten, die es voll auf den Allerw... geknallt hatte, die konnte kaum laufen.
    Also alles Gute und liebe Grüße,
    Ruth

    AntwortenLöschen
  3. Die Daumen sind gedrückt! Und ich wundere mich ehrlich und zunehmend, dass ich verschont bleibe! Wahrscheinlich traut sich in die ungemütliche, kalte, chaotische Museumsbaustelle einfach kein Infekt.

    AntwortenLöschen