12.2.08

Wieder da

und fädel mich so mehr oder weniger geschickt in den Alltag hinein.

Es war toll. Es war manchmal schwer, auch tränenreich, bewegt innerlich und äußerlich - das dann auch draußen bei herrlichem Wetter und teilweise richtig warmer Sonne. Die g**le Buchhandlung dort gibts immer noch und hat mich auch diesmal wieder ordentlich verführt.

Das Zimmer hatte Jugendherbergscharakter mit Dusche und Toilette auf dem Flur  - das ist noch ausbaufähig. Aber immerhin wars ein Einzelzimmer. Essen fing beim Frühstück hervorragend an um dann im Lauf des Tages mittelschwer nachzulassen. 

Die Gruppe ist groß - grenzwertig groß für meinen Geschmack. Die Kursleiterin klasse. Arbeitsatmosphäre konzentriert. Zuhören, selbermachen, kreativ sein und wohlfühlen - alles war dabei. Und viel gelacht haben wir auch - klar.

Zurück bin ich mit vielen neuen Eindrücken, einem Berg Papier und eine Haufen Arbeit. Das hatte ich ganz verdrängt: drei Treffen in Klein-Arbeitsgruppen a jeweils 6 Stunden. Eine große und eine kleine Lehrprobe (bis Juli) schriftlich ausarbeiten und halten. Ein Kurskonzept und wenn möglich auch noch ein Beratungskonzept erarbeiten. Hospitationen machen und nachweisen. Einen Medizinischen Fragebogen (umfangreich!) beantworten. Das alles bis November. Und bis Juni dann noch so ein paar Kleinigkeiten zu lesen und teilweise schriftlich zu erarbeiten.
Ich schätze danach kann ich euch jede Frage zu Wechseljahren beantworten!

Ach ja - gestrickt habe ich sooo wenig. Der Ärmel des Raglan-Pullovers ist grad mal halbfertig (wink zu Maria - welch Illusion auf einer Fahrt einen Ärmel zu stricken...), eine Stulpe ebenfalls halbfertig. 
Dafür gibt es schon wieder Wolle zu schauen (die Wollfactory hat mich mal wieder mit einem Angebot verführt....)

Trekking Hand Art, Farbe Karibik. Tundra habe ich auch...

Regia Design line Kaffe Fassett (und Regia silk shine Antrahazit)


Zitron Kokon (Seide, BW, PA) in einem warmen braun

Nein - bitte nicht fragen, wann ich das alles verstricken will....

Kommentare:

  1. Das mit den Wechseljahren ist ja beruhigend! :)

    AntwortenLöschen
  2. Dann wünsche ich dir von hier aus schon mal so anregend-spannende Arbeit und Erkenntnisse wie die Wolle schön (fantastique!) ist.

    Liebe Grüße von Maria

    AntwortenLöschen
  3. Wehcseljahre? Hatte ich die mal? Also, ich habe nichts bemerkt. LG, Brigitte

    P.S.: Aber tolle Wolle hast du wieder!

    AntwortenLöschen